CORELEONI: Zur Album-Veröffentlichung von “III” erscheint auch das Musikvideo zu “Like It Or Not”

Nachdem die ersten beiden Alben von CORELEONI noch hauptsächlich von Gotthard-Coverversionen geprägt waren, erscheint nun “III” fast ausschließlich mit eigenen Songs. CORELEONI um Mastermind und Gotthard-Gründungsmitglied Leo Leoni legen ein Brett nach. Ein klareres Statement zum klassischen Hardrock kann man kaum mehr setzen als mit den ersten vier Songs auf “III”. Straight. Packende Hooklines. Immer wieder hört man die Wurzeln von Whitesnake, Deep Purple oder anderen Genre-Kollegen durch. Prädikat “GELUNGEN!”

Mit “Sometimes” wird dann der gemächlichere Gang eingelegt und der Bogen zu den alten Gotthard gespannt: Man glaubt am Anfang Steve Lee sei auferstanden. Doch Eugent Bushpepa muss sich vor niemanden verstecken. Gesangstechnisch eine ganz starke Leistung und vollkommen passend hat er seinen Platz im Bandgefüge bekommen.

Der neue Sänger Eugent Bushpepa beeindruckt bei CORELEONI

Das der neue Sänger Eugent Bushpepa mit seiner druckvollen Stimme Leo Leoni beeindruckt hat um seine Vorstellungen eines modernen Rockalbums umzusetzen, erzählt er frei heraus: „Ich denke, ein derartiges Album hat lange niemand mehr veröffentlicht“, konstatiert Leo Leoni„Kaum jemand denkt und schreibt mehr auf diese Weise oder nutzt noch Les-Pauls-Gitarren und Marshall-Amps auf die Art, wie wir es tun. Mir persönlich als Rockfan hat das in den letzten Jahren sehr gefehlt. Und Eugent Bushpepa hat sich dafür als absoluter Glücksgriff herausgestellt. Er unterstreicht stimmlich genau das, worauf ich selbst Lust habe und was ich auf einem neuen Rockalbum hören möchte.“

Natürlich hört man die Handschrift von Leo Leoni durch. Der ist nun mal seit Jahrzehnten auch bei Gotthard als Komponist auftritt. Und doch wirken die Songs frisch und verspielt, er nennt es wohl selber “Modern Vintage”. Eindrucksvoll erklimmt die Band den Berg der Eigenständigkeit.

Musikvideo zur neuen Single “Like It Or Not”

Das es auch eine Spur härter geht, zeigt die neue Single “Like It Or Not”. Die Energie des Songs durchströmt einen vom ersten Ton an. Bushpepa’s Stimme verleiht dem ganzen die nötige Intensität und auch prächtige Höhen werden erreicht.

Ob es noch eine weitere Ballade wie mit “Would You Love Me” braucht, geschenkt. Die Stones-Coverversion von “Jumping Jack Flash” ist nett, muss man aber nicht haben. Dafür ist die Qualität der vorangegangen eigenen Stücke einfach zu hoch. Und genau da sollten CORELEONI einfach auch in Zukunft weiter ansetzen. “Sick & Tired” muss man dabei nicht werden.

Leo kommentiert: „Ich bin unglaublich glücklich darüber, dass unsere neue Scheibe endlich draußen ist: Nach langer Wartezeit nach deren Aufnahme ist sie über unseren neuen Partner Atomic Fire Records erschienen und wir freuen uns, dass ihr – unsere treuen Fans – nun in den Genuss unserer neuen Songs, auf denen auch erstmals Eugent zu hören ist, kommt. Doch damit nicht genug, denn wir haben noch ein weiteres Video im Gepäck! Dieses Mal zu ‘Like It Or Not’, einem eher partytauglichen Song, der ein klassisches Thema der Bluesmusik aufgreift: Er handelt vom Teufel, der stets darum bemüht ist, die Menschheit zu verführen – natürlich auf ironische Art und Weise. Also, schaut ihn euch an und habt viel Spaß mit »III«, wir freuen uns schon auf eure (hoffentlich positiven) Meinungen!“

Tracklist CORELEONI “III”

  1. Let Life Begin Tonight
  2. Purple Dynamite
  3. Guilty Under Pressure
  4. Greetings From Russia*
  5. Sometimes
  6. Like It Or Not
  7. Wake Up Call
  8. Sick & Tired
  9. Would You Love Me
  10. Deep In My Soul
  11. Jumpin’ Jack Flash [THE-ROLLING-STONES-Cover]
    *nur physisch!

Bonustracks (2CD-Digipak, Boxset und digital)

  1. Say Goodbye [GOTTHARD-Cover]
  2. Good Time Lover [GOTTHARD-Cover]
  3. Fist In Your Face [GOTTHARD-Cover]**
  4. I’m On My Way [GOTTHARD-Cover]**
    **nur im 2CD-Digipak und Boxset!

CORELEONI Website
CORELEONI facebook
CORELEONI YouTube

Quelle: Coreleoni, Atomic Records, YouTube
Artwork by Ekaterina Bosova Leonova