Zeitreise: BENDER "Bottom Line", 2015

Zeitreise: BENDER „Bottom Line“, 2015

Das 2. Album der Badener wirkt wie aus einem fluss der Band-Schaffenseuphorie gewachsen. Nicht verwunderlich, haben sie doch seit Veröffentlichung des ersten Longplayers 2011 einiges erlebt. Diesmal wurden alle Tracks zu Bender-Songs. Ein breitbeiniges Geständnis an die Gitarren-Rockmusik mit dem Stoff aus Liebe, Leben und persönlichen Tragödien. Wirkt auch heute noch frisch und voller Spielfreude.

In der recht kurz Schaffensphase seit Gründung 2010, „Bottom Line“ war leider das letzte offizielle Lebenszeichen des Viererpacks, erschufen sie kleine zeitlose Rock-Hymnen die auch in 30 Jahren noch begeistern können. „Blackened Sky“, „Bottom Line“, „Old Man“, „Ocean“ … und und und … wo fang ich, wo hör‘ ich auf!?

Zeitreise: BENDER "Bottom Line", 2015

Dazwischen noch das nur digital erschienende straighte „Love Machine“. Viel zu schade um im digitalen Gestrüpp zu verschwinden. Gehört eigentlich auf eine Sammler Vinyl-Single!!!

Da die Website noch online einzusehen ist, darf der geneigte Bender-Fan vielleicht doch auf eine Reunion hoffen. Aber vielleicht hat auch alles seine Zeit gehabt.

Website: www.wearebender.com