WARWOLF: "The Apocalyptic Waltz" katapultiert die Kölner in die S-Klasse des Heavy Metal - The Sound Of Rock Radio

WARWOLF: „The Apocalyptic Waltz“ katapultiert die Kölner in die S-Klasse des Metal

Was soll ich schreiben, was nicht andere schon in den letzten Tagen auf ihren Internetseiten veröffentlicht haben!? Verdammt … schon mit dem ersten Satz geht’s los. Also kurz und knapp.

WarWolf „The Apocalytic Waltz“, VÖ. 29.09.2023, Metalapolis Records

Der zweite Longplayer „The Apocalyptic Waltz“ der Kölner WarWolf lässt selbst einen eingefleischten Hardrock-Fan wie mich nicht kalt. Die DNA der Band ist klar: Iron Maiden in jeder Zeile, in jedem Ton! Jetzt werden vielleicht einige schon mit den Augen rollen und langweilig schreien. NEIN!!! Ganz im Gegenteil. Was die britischen Heroen bislang bei mir noch nicht geschafft haben … WarWolf geben mir mühelos vom ersten Song an das Gefühl, hier hörst du bis zum Ende durch. Und das hat nichts mit Lokalpatriotismus zu tun. Durchdachte Songstruktur, tolle Stimmen-Präsenz, Abwechslungsreichtum, mehrstimmiger Gesang. Das Werk wirkt frisch und nicht so perfekt produziert wie so vieles in dieser Zeit. Gegenüber dem Erstlingswerk noch einmal sehr viel kompakter.

Für mich als Hardrocker, wie auch bei Maiden, packen mich generell immer „balladeske“ Songs. Allen voran „Rivers Of Blood“ ist ein phantastischer … subjektiv betrachtet der perfekte Song! „Van Helsing’s Dream“ benötigt da ein klein wenig länger um zu zünden, schwillt aber nach mehrfachen Durchlauf zu einem würdigen entspannten Abschluss des Albums an.

Doch auch die Metaller kommen voll auf ihre Kosten. „Bloodlines“, „Legacy Of Salem“, der Opener und Titelsong, „Spawn Of Hell“, „Die In Dignity“, „Flying Dutchman“ oder oder oder … die Liste ist lang. Und selbst das Instrumental „Resistance“ kann die Spannung und Qualität halten.

Nach Veröffentlichung des Albums dürften viele Physiotherapeuten wieder regen Zulauf bekommen. Gerade im Hals/Nackenbereich werden Spezialisten gefragt sein. Nach einer Konzerttour erst recht.

Nun das mit dem kurz und knapp hat nicht so ganz hingehauen, aber das ist halt so manchmal mit Eargasmen.

WarWolf

WARWOLF: "The Apocalyptic Waltz" katapultiert die Kölner in die S-Klasse des Heavy Metal - The Sound Of Rock Radio

Andreas von Lipinski – Gesang
Frank Noras – Gitarre
Peter Müller – Gitarre
Florian Abegg – Bass
Holger Bloempott – Schlagzeug

Bildquelle: Metalapolis Records